Publikation: Wiens grösste Barockorgel

Institut für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Wiener Beiträge zu Orgel und Kirchenmusik, Band 3, 2015

Wiens grösste Barockorgel: Die Sieber-Orgel (1714) in der Wiener Michaelerkirche

Wolfgang Kreuzhuber & Manuel Schuen (HRSG.)

Die Sieber-Orgel (1714) in der Wiener Michaelerkirche gilt als eines der eindrucksvollsten barocken Instrumente Mitteleuropas. Ihre Bedeutung für Orgelbau, Orgelrestaurierung und Musikkultur geht weit über Wien hinaus. Der Band präsentiert neue organologische Erkenntnisse, erläutert die wechselvolle Geschichte der Orgel und diskutiert das Instrument in einem breiteren kulturhistorischen Kontext.

Die Publikation ist im Pfarrbüro der Michaelerkirche, Habsburgergasse 12, 1010 Wien oder im Sekretariat des Institutes für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Seilerstätte 26, 1010 Wien erhältlich.

Preis: 35 €. Für Studierende: 25 €.

Inhaltwiens_groesste_barockorgel_cover

Wolfgang Kreuzhuber
Die Orgeln in der Michaelerkirche in Wien –
Eine Chronologie.

 

Wolfgang Kreuzhuber
Der beschwerliche Weg zur Restaurierung der Sieber-Orgel
in der Michaelerkirche Wien 1972-1987

 

Reinhard Böllmann
Die Orgel der Wiener Michaelerkirche
Beschreibung und Spurensicherung

 

Wolfgang Sauseng
Die Internationalen Orgelfesttage
in der Michaelerkirche, Wien I, 1988-2000.
Ein Rückblick.

 

Alfred Mitterhofer (†)
Epiphanie – Manifestation des Unsichtbaren
Vortrag beim 5. Internationalen Orgelfest 1992

 

Manuel Schuen
Interviews zur Restaurierung der Sieber-Orgel –
Erinnerungen und Erzählungen von Protagonisten

 

Eine Audio-Dokumentation (CD) ist der Publikation beigelegt.